VIEROL AG unterstützt DKMS

03. März 2016
Am 03.03.2016 fand in der Unternehmenszentrale der VIEROL AG eine große Typisierungsaktion der Deutschen Knochenmarkspenderdatei – kurz DKMS – statt. Mit der Aktion unterstützt das Oldenburger Familienunternehmen die DKMS, möglichst viele potentielle Spender in ihre Datenbank aufzunehmen, um damit die Chance zu erhöhen, Menschen mit Blutkrebs zu helfen.

Heinrich Schrand, Mitarbeiter des DKMS-Stützpunktes Oldenburg und Krankenpfleger im Pius-Hospital Oldenburg informiertedie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der VIEROL AG über die Chancen der Stammzelltherapie für Blutkrebspatienten und die Vorgehensweise der Stammzellspende.

Zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der VIEROL AG und ihre Familienangehörige nahmen die Möglichkeit wahr, sich im Anschluss typisieren zu lassen und somit als Spender in der Datenbank registriert zu sein. Die Kosten von 40 Euro für die Registrierung eines neuen Spenders übernimmt die VIEROL AG. „Uns liegt es am Herzen, die DKMS bei der Suche nach potentiellen Stammzellspendern zu unterstützen“, erklärt Mirja Viertelhaus-Koschig, Vorstandsvorsitzende der VIEROL AG. „Bereits vor zwei Jahren haben sich viele unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter registrieren lassen. Wir sind sehr stolz auf das große Engagement auch in diesem Jahr und hoffen, mit insgesamt 82 Registrierungen anderen Menschen geholfen zu haben.“

Mit über 5,5 Millionen registrierten Spendern ist die DKMS Family der weltweit größte Dateienverbund. In den letzten 24 Jahren hat sie über 50.000 Stammzelltransplantationen ermöglicht. Alle 16 Minuten erhält in Deutschland ein Patient die Diagnose „Blutkrebs“. Für viele dieser Menschen bietet die Stammzelltransplantation die einzige Chance auf Heilung.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der DKMS.